Wie pflege ich meinen Hut?

Helena Ahonen, Hüte Berlin, Filzhut pflegen, Kappe waschen, Hut reinigen

Filzhüte werden durch einfaches Abbürsten mit einer Kleider – oder Hutbürste vom losen Staub gesäubert, bitte im Gegenuhrzeigersinn bürsten! Ab und zu kamen Kunden zu mir im Laden, die niemals ihr Hut gepflegt hatten. Wenn ein Hut so verstaubt ist, kann das Bürsten sogar den Dreck tiefer in den Hut greifen lassen. Da hilft nur der Staubsauger. Hört sich brutal an, aber der Brutalität fing schon mit der Vernachlässigung an... also, bürsten Sie den Hut regelmässig! Wenn Sie gerade ein trauriges Beispiel in Ihre Hände halten, haben Sie nichts zu verlieren. Nehmen Sie den Staubsauger, stellen Sie die Saugkraft auf das minimum ein, nehmen Sie die Bodendüse ab und führen Sie das Rohr langsam im Gegenuhrzeigersinn über die Oberfläche des Hutes. 

 

Wenn Sie keine Bürste zur Hand haben, können Sie Packtesa verwenden. Wickeln Sie ein Stück um ihr Hand und zupfen Sie den Staub weg, der am Packtesa kleben bleibt.

 

Haarfilzhüte erhalten durch Dämpfen Ihren natürlichen Glanz zurück. Hierzu den Hut von innen mit einer Hand stützen und vor dem austretenden Dampf eines Wasserkessels in ca. 15 cm Abstand langsam drehen. Dieser Vorgang sollte nicht länger als etwa 30 Sekunden, in Anspruch nehmen. Anschließend erfolgt das Bürsten des noch feuchten Hutes im Gegenuhrzeigersinn, wodurch die einzelnen Haare des Filzes wieder gleichmäßig in einer Richtung verlaufen. Wiederholen Sie den Vorgang, wenn nötig.

 

Meine Herrenfilzhüte sind oft mit einem Lederfutterband ausgestattet. Schweißablagerungen kann weißliche Flecken hinterlassen, die durch kräftiges Abreiben mit einem trockenen Naturschwamm entfernt werden können. Ripsbänder kann man mit Alkohol reinigen, vor allem Makeup-Flecken können damit entfernt werden, oder wenigstens reduziert. Ich verwende eine 96%-ige Alkohol aus der Apotheke. Nehmen Sie dazu ein sauberes Frotteehandtuch, feuchten Sie eine Ecke mit Alkohol. Reiben Sie anschließend die Verschmutzung weg, wechseln sie immer die Fläche am Frotteehandtuch, damit Sie den Schmutz nicht wieder in das Hutband einarbeiten.

Kann ich meine Kappe oder Mütze waschen?

Grundsätzlich ja, aber ich nehme hierfür keine Haftung! Ich kann kein Garantie geben, da ich die Kapazität nicht habe, alle Stoffe zu testen wie sie bei einer Handwäsche reagieren. Wenn Sie Ihre Kappe oder Mütze dennoch waschen möchten, dann bitte nur mit der Hand! 

  1. Füllen Sie lauwarmes Wasser in das Handwaschbecken mit Feinwaschmittel ohne Bleichmittel. Lassen Sie die Kappe darin liegen, für etwa 10 Minuten.
  2. Geben Sie extra Flüssigwaschmittel (oder Seife) auf das Ripsband innen, da wo es am meistens verschmutzt ist (meist vorne am Stirn). Nehmen Sie ein Frotteehandtuch und reiben Sie das Tuch gezielt gegen das schmutzige Ripsband.
  3. Meiden Sie das Kneten der Kappe beim Waschen, um das Risiko eines Einlaufens zu reduzieren.
  4. Füllen Sie das Handwaschbecken mit frischem Wasser und bewegen Sie die Kappe hin und her, um das Waschmittel herauszuspülen. Drücken Sie überschüssiges Wasser vorsichtig raus, die Kappe dabei nicht verdrehen oder wringen! Hierfür eignet sich ein trockenes Frotteehandtuch, der das Wasser aufnimmt.
  5. Wenn die Kappe ein Schirm hat, ziehen Sie vorsichtig an den Stoff (bitte unten lesen).
  6. Legen Sie locker zusammengeknicktes Zeitungspapier in die Kappe, platziere ihm in der Nähe eines Heizkörpers oder in die Sonne. 

Meine Schirme sind Innen mit einer Verstärkung versehen, die aus einem waschbaren Material besteht. Viele massenproduzierte Kappen haben ein Schirm aus Pappe, die kann man natürlich nicht waschen, weil sie sich dann auflöst, zerbröckelt. Was bei meinen Kappen passieren kann, ist das der Stoff um das Innenmaterial bei zu heissen Temperaturen oder zu viel Friktion beim waschen einlaufen können. Dadurch wellt sich der Schirm. Es empfiehlt sich nach dem Waschen, der (Stoff am) Schirm zu strecken. Eventuell kann man nachher mit dem Bügeleisen nachhelfen (nur bei Schirme die an beiden Seiten frei zugänglich sind). Sie nehmen hierfür ein Baumwolltuch (sauberes Küchenhandtuch z.B.), tauchen Sie es im Wasser ein um wieder so viel Wasser wie möglich rauszupressen. Das feuchte Tuch immer zwischen Schirm und Bügeleisen platzieren, das Bügeleisen darf nicht direktkontakt mit dem Stoff haben. Das Bügeleisen sollte auf Wolle eingestellt sein, oder auf höchstens 2 (von 3) Punkte. Bügeln Sie die Unterseite des Schirms wenige Sekunden, strecken Sie dabei der Stoff ein wenig. 

Telefon: +49 (0)176 28 386 286

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Bitte verwenden Sie das Kontaktformular, oder rufen Sie mich gleich an. 

Kontakt:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.